Einreise in die USA dauert laut Studie bis zu 5 Stunden

Die Einreise in die USA dauert bekanntlich seit einigen Jahren aufgrund der umfangreichen Sicherheitschecks etwas länger. Offizielle Zahlen zur Einreisedauer wurden allerdings erst jetzt durch den Branchenverband US Travel Association ermittelt. Insgesamt wurden die maximalen Wartezeiten bei der Einreise an den 5 wichtigsten Flughäfen der USA aufgezeichnet.

Spitzenreiter im negativen Sinne ist hierbei der Flughafen von Miami, hier müssen Passagiere nach der Ankunft bis zu 4,7 Stunden warten, bevor si e den Flughafen verlassen können. Platz 2 dieser Liste belegt der wichtigste New Yorker Flughafen JFK mit einer maximalen Wartezeit von 4,5 Stunden.

Auf den dritten Platz kommt Chicago O’Hare, hier muss man bis zu 3,8 Stunden anstehen, Los Angeles (LAX) folgt mit 3,3 Stunden. Auf den unrühmlichen fünften Platz bei der Einreisedauer kommt der Flughafen der amerikanischen Hauptstadt, Washington Dulles International. Hier müssen Fluggäste immernoch 2,9 Stunden, also praktisch 3 Stunden, warten, bevor sie den Flughafen verlassen dürfen.

Laufwege werden bei Wartezeiten nicht berücksichtigt

Die US Travel Association ermittelte die Wartezeiten neben eigenen Messungen auch durch Zahlen, die ihr von der Custom and Border Protection Behörde zur Verfügung gestellt wurden. Die Daten berücksichtigen die Zeit von der Landung bis zum Passieren der Einreiseschalter, Laufwege werden hierbei nicht mit einbezogen. Laut dem Branchenverband müssen jeden Monat hunderttausende internationale Passagiere in den USA auf die Abfertigung ihrer Einreiseformalitäten warten, oftmals sogar mehr als eine Stunde. Werden diese internationalen Passagiere mit den inländischen Fluggästen zusammen gerechnet, ergibt sich nach der Landung eine durchschnittliche Wartezeit von unter 30 Minuten.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.