Die Post versucht sich im Tourismus

In Zeiten, in denen selbst Altenheim-Bewohner E-Mails und SMS verschicken, lässt sich mit dem Verschicken von Briefen nachvollziehbarer Weise immer weniger Geld verdienen. Es ist also durchaus verständlich, dass die Deutsche Post daher versucht, sich neue Geschäftsfelder zu erschließen. Mit dem ADAC gemeinsam schickt die Post schon seit einiger Zeit Fernbusse durch ganz Deutschland und befördert somit nicht mehr nur Pakete und Briefe, sondern auch Reisende. Dieses Segment will das Unternehmen nun weiter aufbauen – zu diesem Zweck hat sich die Deutsche Post AG nun mit Eurotours International zusammengetan, dem größten Reiseveranstalter Österreichs.

Kooperation nützt beiden Seiten

Die Post, die mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Milliarden Euro immer noch als größtes logistische Unternehmen der Welt gilt, bietet nun also in Zusammenarbeit mit Eurotours Kreuzfahrten, Rundreisen durch Vietnam, aber auch entspannte Tage im Wellness-Hotel an der Ostsee an. Die Postbusse werden in das Programm integriert und können im Paket mit anderen Leistungen gebucht werden. Die Kooperation mit den Österreichern ist eine echte Win-Win-Situation: Die Post profitiert von der Infrastruktur und der Erfahrung des Reiseveranstalters, Eurotours kann auf dem deutschen Markt expandieren und von der bekannten Marke Deutsche Post profitieren.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.