Die beliebtesten Reisearten auf Afrikarundreisen

Die Wiege der Menschheit bietet Reisenden unvergessliche Einblicke in uralte Hochkulturen, bezaubernden Landschaftsbildern und eine einzigartige Tierwelt. Afrika begeistert durch seine Vielfältigkeit und bietet dabei eine bunte Palette an Möglichkeiten das Land zu bereisen.

Der afrikanische Kontinent umfasst rund 30 Mio. Quadratkilometer und hat eine Küstenlänge von über 30.000 Kilometer. Die Regionen unterteilen sich in Nord-, Ost-, Süd-, West- und Zentralafrika und sind im Atlantik, dem Indischen Ozean, dem Roten und Mittelmeer eingebettet. Auf 54 Staaten verteilen sich geschätzte eine Milliarde Menschen von denen ein Großteil in Gebieten südlich der Sahara lebt.

Sahara Wüste Afrika

TOP 5 – Afrikas Reiseziele

Es ist keine leichte Aufgabe sich für eines oder mehrere Reiseziele in Afrika zu entscheiden. Auf der üppigen Fläche mit den unterschiedlichsten Kulturen und Attraktionen, fällt es durchaus schwer sich festzulegen. Allerdings zählen bestimmte Ort seit jeher als Highlight und das aus gutem Grund.

Marrakesch/Marokko

Der orientalische Traum aus 1001 Nacht befindet sich im äußersten Nordwesten. In der afrikanischen Kulturmetropole tauchen Besucher tief in eine bislang unbekannte Kultur ein, jagen Sehenswürdigkeiten statt Wild und kommen in den Genuss der hiesigen kulinarischen Leckereien, die neben dem Schlangenbeschwörer auf den Marktständen feilgeboten werden.

Gizeh/Ägypten

In der Metropolregion der ägyptischen Hauptstadt Kairo, befindet sich ein ganz besonderer Ort. Gizeh ist eine der bekanntesten Städte ganz Afrikas. Ihren Ruhm hat die Stadt den riesigen und gut erhaltenen Pyramiden zu verdanken. Millionen von Besucher haben die zu den ältesten Bauwerken der Menschheitsgeschichte zählenden Pyramiden bereits besichtigt.

Victoriafälle/Simbabwe

Zwischen Simbabwe und Sambia befindet sich mit den Victoriafällen eines der imposantesten Naturphänomene der Welt mit zugehörigem Naturschutzpark. Das Wasser fällt hier über eine Länge von rund 1.700 Meter über 110 Meter in die Tiefe. Dieses gewaltige Naturschauspiel ist ohne jeden Zweifel absolut empfehlenswert.

Safari im Serengeti-Nationalpark

Dieses afrikanische Highlight befindet sich in Tansania und Teilen Kenias. Der Nationalpark ist Heimat von Millionen exotischer Tiere, die in Film und Fernsehen bereits unzählige Male gezeigt wurden. Diese Wunderwelt und seine tierischen Bewohner im Rahmen einer Safari mit eigenen Augen und in freier Wildbahn beobachten zu können, ist ein wahrer afrikanischer Schatz.

Nairobi/Kenia

Die Hauptstadt Kenias hat mehr als 3 Millionen Einwohner und verfügt über eine magische Anziehungskraft. Sie gilt als eine der trendigsten Großstädte auf dem afrikanischen Kontinent und ist mit attraktiven Sehenswürdigkeiten prall gefüllt. Zudem ist sie Ausgangspunkt für allerlei Aktivitäten und ein beliebter Startpunkt für Safaris.

Elefanten Savanne Afrika

Die beliebtesten Reisarten

Natürlich gibt es in ganz Afrika noch weit mehr lohnenswerte Reiseziele und alleine nur Infos über Safaris und Rundreisen in Namibia, die wundervolle Insel Madagaskar, Ägyptens Hauptstadt Kairo oder das orientalische Tunis zu sammeln, weckt die Reiselust im Vorfeld schon ungemein. Wer sich aber letztendlich für seine Wunschdestinationen entscheiden konnte, kann sich nach der harten Arbeit erst einmal entspannt zurücklegen, bevor die nächste, schwere Entscheidung zu fällen ist. Schließlich gibt es viele reizvolle Möglichkeiten das Land zu erkunden und dabei scheint eine erstrebsamer als die andere zu sein.

Gruppenreise

Seine Tage in Afrika mit einer ganzen Reisegruppe zu verbringen, steht bei Afrikareisenden hoch im Kurs. Es ist günstiger als eine individuelle Fortbewegung, meist unter guter Führung eines einheimischen Reiseleiters und die Erlebnisse können mit anderen geteilt werden. Zusammen ist man schließlich weniger allein und lustiger ist es in der Regel auch.

Mietwagen

Für Urlauber, die gerne ihr eigener Herr im unerforschten Land sind und sich ihre Reiseroute lieber selbst zusammenstellen, ist der Mietwagen eine ideale Lösung. Unabhängig von Raum und Zeit ist man jederzeit mobil und flexibel. Zudem verteilen sich bei Kleingruppen oder Familien die Kosten pro Kopf, so dass es am Ende noch nicht einmal teuer ist.

Minivans

Wer sich innerhalb eines afrikanischen Landes individuell frei und günstig fortbewegen möchte, kann die überall verbreiteten Minivans in Anspruch nehmen. Sie sind ein durchaus beliebtes Reisemittel, auch wenn sich der Wagen erst in Bewegung setzen wird, wenn auch der letzte Platz im Bus besetzt wurde.

Öffentlicher Bus

In afrikanischen Regionen mit gut erhaltenem Straßennetz, gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Die Einheimischen sind in der Regel freundlich, höflich und sehr auf das Wohl der Besucher bedacht. Die günstige Art der Fortbewegung eröffnet einen kulturellen Austausch, der in so vielerlei Arten begeistert und überrascht.

Wandern

Eine der vermutlich schönsten Reisearten innerhalb Afrikas ist die Fortbewegung zu Fuß. So lässt sich eine Stadt am besten erkunden, Safaris oder Pirschtouren am intensivsten erleben oder gibt Mutter Natur die Gelegenheit so beeindruckend zu wirken, wie sie es auch tatsächlich ist.

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass sich die vielfältigen Reiseziele von Namibia bis Kapstadt auf viele erdenkliche Arten und Weisen bereisen und besichtigen lassen. Ein Urlaub in Afrika eröffnet eben jedem Besucher die freie Auswahl seiner bevorzugten Kombination. Grundsätzlich sollten sich Afrikareisende bei ihrer Urlaubsplanung auch über Sicherheitslage und Reisehinweise informieren. Dies ist empfehlenswert, auch wenn meistens ohnehin nichts gegen eine Reise zu den beliebten Afrika-Highlights spricht.

 

Keywords:

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.