Der deutsche Reisepass – weltweit beliebt

Wer als deutscher Staatsangehöriger gerne ins Ausland verreist, ist meist im Besitz eines deutschen Reisepasses. Heute ist nur noch wenigen bewusst, welche Freiheiten mit diesem eingeräumt werden. Denn das freie, grenzenlose Reisen durch die weite Welt war für deutsche Staatsbürger nicht immer selbstverständlich.

Im internationalen Vergleich

Weltweit existieren 229 Territorien und 199 Nationen. Den großen Teil davon bilden zusammen die Vereinten Nationen.

Die Beratungsgesellschaft Arton Capital hat in ihrer neuesten Studie zahlreiche Länder miteinander verglichen. Hierfür wurden die Einreisebestimmungen aller Nationen berücksichtigt. Auch auf die Territorien, die zwar eigene Bestimmungen haben, jedoch einer anderen Nation unterstehen, wurde geachtet. Das Ergebnis: Mit dem deutschen Reisepass ist es möglich, ohne Schwierigkeiten und Visum in 158 Länder einzureisen. In einigen Ländern wird das Visum direkt vor Ort im Reisepass dokumentiert. Nur die Bevölkerung des Stadtstaates Singapur darf unter den gleichen Bedingungen in genau ein Land mehr einreisen als Deutschland. Damit stehen die beiden Nationen an der weltweiten Spitze. Im extremen Gegensatz dazu stehen Länder wie Syrien, Pakistan, Irak und Afghanistan, dessen Bevölkerungen lediglich in 22 – 29 Länder ohne Visa einreisen dürfen.

Deutscher Reisepass

Für die junge Reisebevölkerung ist das weltweite Reisen normal, müssen doch nur selten äußerst strenge Einreisebestimmung beachtet werden. Doch den langen Weg zu der Freiheit, die der deutsche Reisepass mit sich bringt, kennen nur noch wenige. Umso schöner, wenn man frei reisen kann und es auch noch zu schätzen weiß.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.