Amsterdam – eine Weltstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

Gracht in Amsterdam

Gracht in Amsterdam

Amsterdam ist eine Weltstadt und doch wirkt sie teilweise wie ein kleines Dorf. Die niederländische Metropole gehört zu den wichtigsten Hafenstädten Europas und bietet allein schon durch die weitläufigen Hafenanlagen viele Attraktionen. Doch selbst entfernt vom Wasser zeigt sich Amsterdam überaus prächtig.

Kulturell und historisch wertvoll

Es ist relativ selten, dass Städte ebenso Partyurlauber wie auch kulturell interessierte Touristen in den Bann zieht, natürlich brauchen auch alle Besucher dieser Wunderschönen Stadt eine Unterbringung für die Nacht. Amsterdam bewältigt das Kunststück mit Bravour und schafft es sogar, ein Rotlichtviertel um historische Gebäude herum aufzubauen. Wer vom Hauptbahnhof aus in Richtung Innenstadt geht, läuft direkt in eines der meistbesuchten Zentren der Stadt. Hier breitet sich dass Rotlichtviertel aus, in dem die älteste Kirche der Stadt liegt. Die Oude Kerk, niederländisch für Alte Kirche, befindet sich am Oudekerkplein und beherbergt jährlich Dutzende Ausstellungen, die Besuchern zu günstigen Konditionen offen stehen. Weiter geht es zum Königspalast, an dem direkt das Wachsfigurenkabinett anschließt.

Der Central Park auf niederländischem Boden

Inmitten der Stadt breitet sich ein mächtiger Park aus, der liebevoll als Central Park bezeichnet wird. Der Vondelpark ist ein beliebtes Ausflugsziel der Amsterdamer und lockt das ganze Jahr über auch Touristen an. In den Sommermonaten bieten Liegewiesen und Teiche Anreize zum Sonnenbaden und Schwimmen, während Cafés und Restaurants mit kulinarischen Köstlichkeiten aufwarten. Von der Entspannung im Park geht es direkt weiter in ein Gebäude, welches eine traurige Geschichte zu erzählen hat. Das Anne-Frank-Haus, das Wohnhaus der bekannten Anne Frank, liegt an der Prinsengracht und ist heute für die Öffentlichkeit freigegeben.

Ausflugsziele für Familien

Wie wäre es, den Amsterdambesuch mit einem Ausflug im Zoo abzuschließen? Der Artis Zoo beherbergt eine beeindruckende Vielzahl an Tieren und besitzt einen eigenen Regenwald. Im Kanalsystem lassen sich Aale bewundern, während sich ein weiterer Teil des Zoos mit der sexuellen Aufklärung befasst und einen Einblick in die tierische Homosexualität schenkt. Ebenfalls ist das Tropenmuseum für Familien ein beliebter Ausflugsort. Das Museum grenzt an den Zoo an und stellt mitunter eine Nachbildung mehrerer afrikanischer und asiatischer Dörfer zur Schau. Im Anschluss an das Erlebnis bietet sich eine Bootsfahrt auf den Grachten der Stadt an.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.