Aktives Florida – ausgefallene Sportarten für jeden Geschmack 

Besonders ausgefallene Sportarten kann man in Florida ausprobieren. Egal ob man sich auf die Spuren Harry Potters begibt, zu Pferd surft oder nachts aufs Board steigt – der Fun-Faktor ist hoch und man kann ein unvergessliches Urlaubshighlight erleben.

Pferde Meer

Wie Harry Potter oder auf dem Pferderücken

Wer sich schon immer selbst auf einen Besen schwingen wollte, um das legendäre Quidditch aus Harry Potter auszuprobieren kann dies in Florida ausprobier .Zahlreiche Mannschaften im ganzen Bundesstaat bieten kostenlose Schnupperkurse an. Wer einfach nur mal zusehen möchte, kann bei den College- und Universitäts-Mannschaften vorbeischauen, beispielsweise bei der University of Florida in Gainesville. Es muss nicht immer nur ein simpler Ausritt sein. Am Bradenton Beach  kann man sich samt Pferd in die Fluten stürzen. Das macht nicht nur Spaß, sondern soll Nichtschwimmern gegen die Angst vorm Wasser und Reitanfängern bei der Gewöhnung an das Pferd helfen. Bradenton am Golf von Mexiko ist einer der wenigen Orte mit öffentlich zugänglichem Strand, an dem die Sportart erlaubt ist. Wer über Geschick und Übung verfügt schafft es dann auch, sich auf den Pferderücken zu stellen – zum Pferde-Surfen!

 

Foto: Alicia Earle Renner

Nächtliche Surf-Action und Höhlentauchen

Warum nicht einmal Wassersport mitten in der Nacht? Damit Besucher von Key West die Unterwasserwelt der Inselkette auch nach Sonneuntergang entdecken können, stehen Stand-Up-Paddleboards für eine Person oder transparente Kajaks für zwei Personen zur Verfügung. Beim so genannten Nightboarding unterstützen dabei Wasserdichte LED Lichtleisten, die das Wasser zum Leuchten bringen und so einen Ausblick auf nachtaktive Fische und bunte Korallenriffe ermöglichen. Wem das alles noch nicht mysteriös genüg ist, der geht taucht im Nordwesten Floridas noch etwas tiefer unter– es geht zum Höhlentauchen! Die Höhleneingänge im Springs Resort tragen die klangvollen Namen „Devil’s Eye“ und „Devil’s Ear“. Hier haben Tauchsportler die Wahl, ob sie durch das Teufelsauge oder eben durch das Teufelsohr in das weitverzweigte, über 9000 Meter große Höhlensystem eintauchen.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.