Abu Dhabi – Deutsche Touristen bleiben am längsten

Abu Dhabi zählt laut des „Global Destination Cities Index Report“, der jährlich vom  Finanzdienstleister Mastercard herausgegeben wird, zu den am schnellsten wachsenden Urlaubsregionen weltweit. Das ist unter anderem auch den Touristen aus Deutschland zu verdanken.

Im Jahr 2016 übernachteten knapp 136.000 Gäste in Abu Dhabi. Mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von fünf Nächten – dies entspricht einer Steigerung von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – verzeichnet Deutschland die längste durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Top-25-Quellmärkte und zählt somit weiterhin zu den wichtigsten internationalen Quellmärkten für Abu Dhabi.

Kreuzfahrer mehrheitlich Deutsche

Auch in Sachen Kreuzfahrt liegen die Deutschen vorn. Die Passagierankünfte liegen mit einem Anteil von 56 Prozent weit vor allen anderen Nationen an erster Stelle der Top Ten der internationalen Quellmärkte. In der Kreuzfahrt-Saison 2015/2016 waren sie mit knapp 92.000 Kreuzfahrtgästen die anteilig größte Besuchergruppe in Abu Dhabi.

Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) hat jetzt aktuelle Zahlen veröffentlicht. Von Januar bis Dezember 2016 übernachteten demnach mehr als 4,4 Millionen Gäste im Emirat, 8 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.