30 Jahre Tanzkult – Auf den Spuren von Dirty Dancing in North Carolina

Baby und Johnny, das war eine Liebesgeschichte für die Ewigkeit. Noch heute, 30 Jahre nachdem der Tanzstreifen „Dirty Dancing“ in die Kinos kam, geraten Jung und Alt in Verzückung, wenn die Klänge des Kultfilms ertönen. Die wohl berühmteste Szene – die Hebefigur im See – wurde einst im Lake Lure in North Carolina gefilmt und auch weitere Drehorte lassen sich dort entdecken. So kann man in das Phänomen „Dirty Dancing“ eintauchen.

Melonen tragen beim Dirty Dancing Festival

Am 18. und 19. August 2017 treffen sich eingeschworene Fans des Films beim Dirty Dancing Festival am Lake Lure. Bereits zum achten Mal pilgern die Besucher dann zum Ufer des Sees. Denn dann stehen Live-Musik, Tanzkurse und eine Filmvorführung unter freiem Himmel auf dem Programm. Weitere Highlights des Festivals sind unter anderem der Wettbewerb im Wassermelonen-Tragen und die Lake Lift Competition im See. Hier gilt es, wie einst bei Johnny und Baby, die Partnerin aus dem Wasser zu heben und so lange wie möglich in der Luft zu halten.

Von Drehort zu Drehort am See

Ein Besuch des Lake Lure lohnt sich für Dirty Dancing- als auch für Naturfans auch außerhalb des Festivals. Der Stausee östlich von Asheville und der nahe gelegene Chimney Rock State Park sind ein wahres Paradies. Ein guter Ausgangspunkt für einen ganztägigen Ausflug auf den Spuren des Tanzfilms ist das Welcome Center von Lake Lure. Hier informiert eine kleine Ausstellung darüber, welche Filme in der Region gedreht wurden. Ein weiteres Highlight ist eine Nachbildung der weißen Treppe, auf der Baby ihre Tanzschritte übte und die sich perfekt für ein Dirty Dancing-Erinnerungsfoto anbietet. Der nächste Stopp ist Firefly Cove, wo einst die Hebefigur im See, etliche Tanzszenen und Bilder vom Camp der Hotelangestellten gefilmt wurden. Am besten kommt man mit einem Mietboot dorthin. Oder man bucht kurzerhand einen Ausflug mit Lake Lure Tours zu den schönsten Orten rund um den See. Abschluss der Erkundungstour ist der Bald Mountain Golf Course im Rumbling Bald Resort. An Loch 16 des Golfplatzes entstand die Filmszene, in der Baby ihren Vater nach Geld fragte.

Einmal in Swayzes Zimmer übernachten

Das 1927 Lake Lure Inn & Spa ist ebenfalls einen Besuch Wert. Hier übernachteten die Schauspieler und die Crew während der Dreharbeiten. Die Zimmer, in denen die Hauptdarsteller damals schliefen, werden heute als Jennifer Grey Suite sowie Swayze Suite vermietet. Zudem gibt es in Anlehnung an den Film Johnny‘s Cabin und Baby’s Bungalow. Auch das kleine Esmeralda Inn ist eine beliebte Pilgerstätte für Dirty Dancing-Fans. Der Tanzboden, auf dem Grey und Swayze zu „Time Of My Life” auftraten, ziert heute die Lobby des rustikalen Hotels, indem prominente Gäste wie Mary Pickford, Douglas Fairbanks oder Clark Gable nächtigten.

 

Keywords: , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.