Reiseinformationen Spanien

Spanien ist hinsichtlich der Flächengröße und der Einwohnerzahl das größte Land auf der Iberischen Halbinsel. Neben dem Festland gehören auch die Inselgruppen der Balearen und Kanaren sowie die beiden Städte Melilla und Ceuta, die sich geographisch in Nordafrika befinden, zum spanischen Staatsgebiet. Aufgrund der landschaftlichen Vielfalt gehört Spanien seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen auf dem europäischen Kontinent.

Klimatische Verhältnisse in verschiedenen Teilen des Landes

Die beste Reisezeit hängt von den Regionen ab, welche die Touristen in erster Linie besuchen möchten. Für eine Städtereise nach Madrid, Sevilla oder Granada sind der Frühling und der Herbst bestens geeignet. Im Hochsommer klettert das Thermometer häufig über 40°C, so dass den Urlaubern meistens die körperliche Fitness für eine intensive Erkundung fehlt.

Die Regionen an der Küste werden überwiegend im Sommer besucht. Menschen, die Probleme mit extremer Hitze haben, können jedoch auch in der Vor- oder Nachsaison ein paar erholsame Tage am Strand verbringen. Schließlich sind die meisten Touristenhochburgen in diesen Jahreszeiten nicht so stark überlaufen.

Auf den Kanarischen Inseln herrscht ein mediterran-subtropisches Klima. Die Temperaturen sind in allen Jahreszeiten angenehm und warm. Das Wetter ist sehr konstant und die Unterschiede zwischen den einzelnen Monaten kaum spürbar, so dass die beste Reisezeit nicht so einfach zu definieren ist. Niederschläge sind eine Seltenheit, so dass oftmals selbst im Winter ein Badeurlaub möglich ist.

Im Gegensatz zu den Kanaren herrschen in der Sierra Nevada, dem höchsten Gebirgszug der Halbinsel, in den kälteren Jahreszeiten hervorragende Bedingungen für Wintersportler. Im Vergleich zu diversen Gebirgsketten im mitteleuropäischen Raum ist das Klima warm und winterfeucht. Urlauber müssen selbst in den kältesten Monaten mit Wärmeeinbrüchen und Einschränkungen in Bezug auf die sportlichen Aktivitäten rechnen.

Die passende Unterkunft für den individuellen Geschmack

Die Wahl der passenden Unterkunft steht ebenfalls im Zusammenhang mit der jeweiligen Region, in der die Touristen ihre Ferien verbringen. Ein klassischer Urlaub am Strand beinhaltet meistens ein Pauschalangebot mit Flug und Hotel. Vor allem in den Hochburgen wie z. B. Lloret de Mar an der Costa Brava, auf den Balearen oder in Torremolinos bei Málaga ist das Angebot sehr groß und vielseitig. Familien mit Kindern buchen meistens Unterkünfte, die sich unmittelbar am Strand oder zumindest in der näheren Umgebung befinden, während Partyurlauber ihre Entscheidung hauptsächlich vom Preis abhängig machen und die günstigste Möglichkeit wählen.

Viele Touristen, die mit Partner und Nachwuchs oder mit einer Gruppe von Freunden nach Spanien reisen, machen es sich am liebsten in einem Ferienhaus gemütlich. Im Vergleich zum Hotel bietet ihnen diese Art von Unterkunft weitaus mehr Unabhängigkeit und Flexibilität, um ihre Reise nach Lust und Laune zu gestalten. Einerseits ist im Ferienhaus Selbstverpflegung angesagt, und auf der anderen Seite sind die Gäste während der Urlaubszeit unter sich. Es gibt keine fremden Leute im selben Gebäude, auf die sie Rücksicht nehmen müssen. Im Internet finden Sie Ferienunterkünfte in Spanien bei Vacasol.de

Camping ist eine weitere Möglichkeit in Sachen Unterkünfte und kommt vor allem bei Menschen, welche die Verbundenheit zur Natur schätzen, hervorragend an. In den meisten Teilen Spaniens gibt es eine Vielzahl an Campingplätzen, die auf die Bedürfnisse von unterschiedlichen Geschmäckern ausgerichtet sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Besucher eine Übernachtung im Zelt bevorzugen oder mit dem Wohnwagen anreisen – Camping ist seit Jahren angesagt, so dass alle Touristen mehr oder weniger auf ihre Kosten kommen.

Auf einer Städtereise sind Hostels eine tolle Option, wenn es um eine Übernachtung geht. Vor allem Rucksacktouristen schwärmen immer wieder begeistert von den günstigen Preisen, der unmittelbaren Nähe zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und kommen spielerisch leicht in Kontakt zu Gleichgesinnten aus anderen Ländern der Welt. Die größten Städte wie z. B. Madrid oder Barcelona verfügen über ein riesiges Angebot an Hostels, die in sämtlichen Jahreszeiten gut besucht werden.