San Cristóbal de la Laguna

Teneriffas alte Hauptstadt

San Cristobal de la Laguna, Teneriffa, KanarenSan Cristóbal de la Laguna ist eine Universitätsstadt und Sitz des Bischofs im Norden der Kanareninsel Teneriffa. Die Stadt hat über 150.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt auf Teneriffa. Die Altstadt von La Laguna, wie die Stadt allgemein nur genannt wird, liegt auf etwa 540 Meter Höhe. Vor wenigen Jahren waren La Laguna und Santa Cruz de Tenerife noch mehrere Kilometer von einander entfernt, inzwischen gehen sie nahtlos ineinander über.

San Cristóbal de la Laguna weist ganzjährig sehr angenehme Temperaturen auf und besitzt nur zwei ausgeprägte Jahreszeiten. Von November bis April ist „Regenzeit“ mit teils kräftigen Niederschlägen. Die Tagestemperaturen in dieser Zeit liegen bei knapp unter 20 Grad, die Nächte sind mit etwa 13 Grad immer noch mild. In den Sommermonaten von Mai bis Oktober werden tagsüber um die 25 Grad erreicht, nachts liegen die Temperaturen dann bei 18 Grad. Durch die Höhenlage sind in La Laguna die Temperaturen etwa 4 Grad niedriger als in Santa Cruz.
 

Erste geplante Stadt der Welt

Viele Jahre war San Cristóbal de la Laguna Hauptstadt von Teneriffa und in der historischen Altstadt liegen fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Straßen und Gassen des historischen Zentrums wurden mittlerweile in Fußgängerzonen umgewandelt, so dass man in Ruhe durch die Straßen bummeln kann. Mit ihrer quadratischen Anordnung war San Cristóbal de la Laguna die erste planmäßig angelegte Stadt der Welt und diente vor allem den Städteplanern in Amerika als Vorbild. Zudem war sie die erste Kolonialstadt, die nicht befestigt wurde. 1999 ist das historische Stadtbild, das durch zahlreiche Gebäude im spanischen Kolonialstil des 17. und 18. Jahrhunderts geprägt wird, zum Weltkulturerbe erklärt worden.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von La Laguna gehören zahlreiche sakrale Bauten. Einer der ersten Wege sollte zur Kathedrale führen, mit deren Bau im 17. Jahrhundert begonnen wurde. Die an dieser Stelle seit dem 16. Jahrhundert befindliche Pfarrkirche Los Remedios wurde zur Kathedrale ausgebaut. Die Bedeutung als kirchliches Zentrum der Kanarischen Inseln dokumentiert auch das Kloster Convento de Santa Catalina, das zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstand. Besonders beeindruckend sind die barocken Altarbilder und reich verzierten Innenräume. Neben den bedeutenden Kirchenbauten, zu denen auch die Kirchen Christo de La Laguna und die Wallfahrtskapelle San Miguel gehören, beeindruckt San Cristóbal de La Laguna mir prächtigen Palästen und Herrenhäusern. Zu den am besten erhaltenen Palästen zählt der Palacio de Salazar, in dem sich heute der Sitz des Bischofs befindet. In der Casa del Corregidor ist das Rathaus untergebracht und in der Casa de Lercaro, das wie das Rathaus im 16. Jahrhundert erbaut wurde, befindet sich das Museum für Geschichte.
 

Bedeutendstes Fest auf Teneriffa

Zu den wichtigen Festen, die im Laufe des Jahres in San Cristóbal de La Laguna gefeiert werden, zählt die Semana Santa, die in der Karwoche stattfindet. Weitere wichtige Feste der Stadt sind Corpus Christi und die Romario de San Benito. Höhepunkt der Feiern in La Laguna ist aber die Santisimo Cristo de La Laguna im September. Dieses wohl bedeutendste Fest auf ganz Teneriffa findet im September zu Ehren von Christus statt und wird mit zahlreichen Festlichkeiten begangen.

 

Feiertage

1. Januar
Neujahr
6. Januar
Heilige Drei Könige
März / April
Ostern
1. Mai
Tag der Arbeit
30. Mai
Tag der Kanaren
15. August
Mariä Himmelfahrt
12. Oktober
Spanischer Nationalfeiertag
1. November
Allerheiligen
6. Dezember
Tag der Verfassung
8. Dezember
Mariä Empfängnis
25. Dezember
Weihnachten

Reiseempfehlungen

***
RURAL COSTA SALADA
San Cristóbal de La Laguna, Spanien
RURAL COSTA SALADA
Empfehlung: 85% Bewertung: 4,7 von 6,0
7 Tage ÜF
ab 399 €*
Hotelübersicht
weitere Reiseangebote
* Angebot gilt pro Person, inkl. Flug