Menorca

Ferieninsel für einen Familienurlaub

Cala d'Alcaufar, Menorca, BalearenMenorca ist die nördlichste Insel der Balearen und hat eine Fläche von rund 694 Quadratkilometern und ist damit die zweitgrößte Insel der Balearen. Auf der Insel leben etwa 95 000 Menschen. Hauptstadt von Menorca ist Mahón. Da der Tourismus auf Menorca recht spät einsetzte, konnte die Ursprünglichkeit der Orte weitgehend erhalten werden und „Bausünden“ der 1980er Jahre sind kaum vorhanden.

Die Landschaft von Menorca wird im Wesentlichen von zwei Regionen geprägt. Im Norden dominieren die Berge der Tramuntana, während sich im Süden das Hügelland der Migjorn erstreckt. Die Mehrzahl der Strände an der rund 216 Kilometer langen Küste von Menorca befinden sich im Süden. Die Berge der Tramuntana fallen teilweise steil zum Meer ab und bilden eine stellenweise schroffe Küste mit etlichen natürlichen Häfen. Die höchste Erhebung der Insel ist 357 Meter hohe Monte Toro, von dem man eine herrliche Aussicht über die Insel genießen kann.

Strand, Meer und vielfältige Aktivitäten

Die Küste von Menorca ist vielfältig und hat für jeden etwas zu bieten. Es gibt lange Sandstrände, die immer wieder von felsigen Abschnitten unterbrochen werden, aber auch stille und verschwiegene Buchten, wo man in aller Ruhe relaxen kann. Zu den beliebtesten Stränden der Insel gehören Arenal d´en Castell, Santa Galdana und herrliche Buchten wie Cala en Blanes oder Cala Blanca.
Vor allem die Strände im Süden von Menorca eignen sich sehr gut zum Baden, Schnorcheln und für weitere Wassersportaktivitäten.

Hier macht sich auch der ständige Nordwind nicht ganz so stark bemerkbar wie an der Nordküste. Diese ist dafür ein Paradies für Surfer, vor allem die Region um Fornells ist sehr beliebt. In den Gewässern vor Menorca gibt es fantastische Tauchreviere. Auch für Wanderer und Radwanderer ist Menorca ein ideales Reiseziel. Die zum Weltnaturerbe erklärte Insel ist vielen Bereichen noch sehr ursprünglich mit einer üppigen Vegetation. Unbedingt probieren sollte man eine besondere Spezialität der Insel, den menorquinischen Käse.

Weltkulturerbe und andere Sehenswürdigkeiten

Auf Menorca gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die es bei einem Urlaub auf der Insel zu entdecken gilt. Vor allem die Inselhauptstadt Mahón sollte man besuchen. Die Stadt verfügt über einen der größten natürlichen Häfen weltweit und die Architektur der Stadt wird sowohl von maurischen und britischen Einflüssen geprägt. Sehenswert ist die Iglesia Santa Maria, der Konvent San Francisco sowie das am Hafen befindliche Aquarium. In der Umgebung von Mahón befinden sich hervorragend erhaltene Reste prähistorischer Kulturen in Talatí und Trepucó.

Eine weitere sehenswerte Stadt, die zum Kulturerbe erklärt wurde, ist Ciudadela an der Westküste. Bis ins 18. Jahrhundert hinein war sie die Hauptstadt von Menorca und zahlreiche palastartige Bauten zeugen von dieser Vergangenheit. Sehenswerte Bauwerke sind die Kathedrale, die Iglesia del Soler und das Historische Museum mit einer beeindruckenden Sammlung aus der Zeit der Mauren und des Mittelalters.

 

Städte auf Menorca

AlaiorAlaior
Es CastellEs Castell
Es MercadalEs Mercadal
Es Migjorn GranEs Migjorn Gran
FerreriesFerreries
MaóMaó
Sant LluísSant Lluís

Feiertage

1. Januar
Neujahr
6. Januar
Heilige Drei Könige
März / April
Ostern
1. März
Tag der Balearen
19. März
San José
1. Mai
Tag der Arbeit
15. August
Mariä Himmelfahrt
12. Oktober
Spanischer Nationalfeiertag
1. November
Allerheiligen
6. Dezember
Tag der Verfassung
8. Dezember
Mariä Empfängnis
25. Dezember
Weihnachten

Reiseempfehlungen

***
TRAMONTANA PARK
Playas de Fornells, Spanien
TRAMONTANA PARK
Empfehlung: 84% Bewertung: 4,5 von 6,0
7 Tage Ü
ab 295 €*
Hotelübersicht
***
ROC LAGO PARK
Playa Bosc (Playa n´ Bosch), Spanien
ROC LAGO PARK
Empfehlung: 83% Bewertung: 4,4 von 6,0
7 Tage Ü
ab 312 €*
Hotelübersicht
***
CABO DE BANOS
Cala Forcat, Spanien
CABO DE BANOS
Empfehlung: 100% Bewertung: 4,7 von 6,0
7 Tage Ü
ab 315 €*
Hotelübersicht
weitere Reiseangebote
* Angebot gilt pro Person, inkl. Flug