Ibiza-Stadt (Eivissa)

Partymeilen in sehenswerter Umgebung

Dalt Vila, Ibiza Stadt (Eivissa), IbizaIbiza-Stadt ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt auf Ibiza. Die im Südosten der Insel gelegene Stadt hat rund 50 000 Einwohner. Cuitat d´Eivissa ist der katalanische Name, aber die Einwohner Ibizas nennen ihre Hauptstadt meist nur Vila. Das im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründete Ibiza hat dem Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Ibiza ist ein ganzjährig beliebtes Reiseziel, was nicht zuletzt an den milden Temperaturen liegt. In den Wintermonaten werden in Ibiza Höchsttemperaturen von bis zu fünfzehn Grad erreicht, die aber auch mal unter die Zehn-Grad-Marke fallen können. Im Frühjahr und Herbst erreicht das Thermometer angenehme fünfundzwanzig Grad und in den Sommermonaten steigt es auf über dreißig Grad an.
 

Dalt Vila, die sehenswerte Altstadt

Die Stadt Ibiza teilt sich in zwei Bereiche. Sa Penya ist die Untere Stadt, Dalt Vila ist der zum Weltkulturerbe ernannte obere Teil, welcher von einer gut erhaltenen Stadtmauer im Stil der Renaissance umgeben ist. Von der Mauer kann man einen herrlichen Blick auf die Stadt und den Hafen genießen. Innerhalb der Stadtmauer hat Eivissa zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Überragt wird die Stadt von der Almudaina mit ihrem beeindruckenden maurischen Hauptturm. Sehenswerte Bauwerke in der Altstadt sind das Rathaus, das sich im Predicadores-Kloster befindet, die Iglesia Santo Domingo, die schlichte Kathedrale und der Bischofspalast. In Sa Penya lohnt der Bummel durch die engen Gassen des Fischerviertels. In unmittelbarer Nähe zum Fischerviertel liegt die Nekropole Es Puig de Molins, wo mehr als 4000 Gräber aus punischer und römischer Zeit entdeckt wurden.

Direkt über der Nekropole befindet sich das Monografische Museum mit Ausstellungsstücken dreier Völker, die auf Ibiza gesiedelt haben. Punier, Phönizier und Römer hinterließen Schmuckstücke, Werkzeuge, Wurfgeschosse und Münzen. Bedeutendste Fundstücke sind Statuen der Göttin Tania und des Gottes Baal. Einen guten Einblick in die Geschichte Ibizas und Formenteras erhält der Besucher im Archäologischen Museum in Ibizas Altstadt. Hier werden Exponate aus drei Jahrtausenden präsentiert und gliedert sich in die Bereiche Vorgeschichte, die Epoche der Punier und Phönizier, römische Kaiserzeit, die späte Antike und das arabische Mittelalter. Im Städtischen Museum, ebenfalls in der Altstadt gelegen, wird moderne Kunst präsentiert.
 

Partys ohne Ende

Im Jahresverlauf finden in Ibiza bedeutende Veranstaltungen statt, die auch für Urlauber lohnenswert sind. Gefeiert wird in der Karwoche die Semana Santa und dabei ist die Karfreitagsprozession der Höhepunkt. Im Juli findet ein internationales Musik- und Jazzfestival statt, das zahlreiche Gäste anlockt. Veranstaltungshöhepunkt in Eivissa ist Anfang August das Fest zu Ehren der Schutzpatronin der Kathedrale.

Ibiza-Stadt ist der wohl aufregendste Ort auf der Insel. Zahlreiche Restaurants und Terrassen befinden sich direkt am Meer. Nach dem Abendessen wird hier die Nacht zum Tag gemacht und in Cafés, Bars und Diskotheken wird bis in den frühen Morgen hinein gefeiert. Vor allem in der Calle Barcelona befindet sich ein Club neben dem anderen.

 

Feiertage

1. Januar
Neujahr
6. Januar
Heilige Drei Könige
März / April
Ostern
1. März
Tag der Balearen
19. März
San José
1. Mai
Tag der Arbeit
15. August
Mariä Himmelfahrt
12. Oktober
Spanischer Nationalfeiertag
1. November
Allerheiligen
6. Dezember
Tag der Verfassung
8. Dezember
Mariä Empfängnis
25. Dezember
Weihnachten

Reiseempfehlungen

*****
IBIZA GRAN HOTEL
Eivissa (Ibiza Stadt), Spanien
IBIZA GRAN HOTEL
Empfehlung: 100% Bewertung: 5,4 von 6,0
7 Tage ÜF
ab 2534 €*
Hotelübersicht
weitere Reiseangebote
* Angebot gilt pro Person, inkl. Flug