Bretagne

Frankreichs reizvoller Westen

Küste, Bretagne, Frankreich Die Bretagne ist die westlichste Region Frankreichs und eine weit ins Meer reichende Halbinsel. Sie hat eine Fläche von mehr als 27 000 Quadratkilometern und gliedert sich in die vier Départements Morbihan, Ille-et-Vilaine, Finistère und Côtes-d´Armor. Hauptstadt der Bretagne, die knapp 3,2 Millionen Einwohner hat, ist Rennes. Nachbarregionen der Bretagne, die auf drei Seiten vom Meer umgeben ist, sind Basse-Normandie im Norden und Pays de la Loire im Osten und Südosten.

Die Landschaft der Bretagne ist abwechslungsreich, zuweilen sogar spektakulär. Die stark gegliederte Küste mit Steilabhängen, Klippen, ausgedehnten Sandstränden und versteckten Buchten bietet fantastische Aussichten. Im Hinterland der Küste dominieren in teils menschenleeren Gegenden Heideflächen und die typischen Heckenlandschaften der Bocagne, die durch Feldsteinmauern schachbrettartig aufgeteilt ist. Seine höchste Erhebung hat die Bretagne in den Monts d´Arrée mit dem 384 Meter hohen Roc Trévezel. Die beeindruckenden Landschaften der Bretagne sind in einigen Naturreservaten besonders geschützt.
 

Aktivitäten im Wasser…

Auf einem der traditionellen Segelboote, die überall an der Küste zur Verfügung stehen, kann man die beeindruckende Küstenlandschaft der Bretagne aus einem anderen Blickwinkel entdecken. An der rund 2700 Kilometer langen Küste finden Surfer, Kiter oder Strandsegler hervorragende Reviere, um ihrem Sport zu frönen. Interessante Unterwasserreviere lassen auch die Herzen von Tauchern höher schlagen. Mit Kajak oder Kanu lassen sich herrliche Touren nicht nur entlang der der buchtenreichen Küste mit den zahllosen vorgelagerten Inselchen machen. Es stehen auch rund 600 Kilometer Wasserwege zur Verfügung, die den Paddler durch reizvolle Landschaften und sehenswerte Städtchen führen.
 

…und auf dem Lande

Die alten Treidelpfade entlang der bretonischen Kanäle und den Flüssen sind wie geschaffen für Wanderungen. Insgesamt wurden in der Bretagne acht sogenannte Grüne Routen, die Voies Vertes, angelegt und führen durch die schönsten Regionen. Da sie sehr gut ausgebaut sind, eignen sie sich besonders für Familienausflüge. Zudem sind in allen Départements der Bretagne gut markierte und problemlos zu bewältigende Radrouten ausgewiesen. Für Abenteuerlustige gibt es ebenfalls reizvolle Möglichkeiten. Hochseilgärten, Kletterfelsen oder Gleitschirmfliegen sorgen für einen besonderen Kick. Auch für Pferdefreunde hat die Bretagne ein Highlight zu bieten. Auf dem Equibreizh, einem regionalen Reitweg, stehen Reitern über 2500 Kilometer markierte Pfade zur Verfügung.
 

Reich an historischem Erbe

Die Bretagne hat neben seiner herrlichen Landschaft eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, die es bei einer Reise zu entdecken gilt. Hier kann man Zeugnisse uralter Siedlungsgeschichte besuchen. Neben den weltberühmten Megalithfeldern von Carnac gibt es nahe Essé den größten Dolmen Frankreichs. Ein weiteres beeindruckendes Monument ist der Cairn de Barnenez hoch über der Bucht von Morlaix. Es stammt ebenfalls aus der Jungsteinzeit und ist das Größte seiner Art in ganz Europa. Überall in der Bretagne erwartet den Besucher Sehenswertes. In der Hauptstadt Rennes beeindrucken das Porte Mordelaise, das Alte Hospiz oder der Jardin du Thabor. Kunstinteressierte sei ein Rundgang durch das Museum der Schönen Künste empfohlen. Städte wie Quimper, Pontivy, Moncontour und viele andere bezaubern durch ihr mittelalterliches Stadtbild. Bemerkenswert ist auch die Vielzahl von Schlössern und Herrenhäuser. Zu den schönsten Anlagen der Bretagne zählen Schloss Josselin mit seinen zahlreichen Türmchen oder das sagenumwobene Schloss Comper im Zauberwald von Brocéliande.

Bretagne-Rundreise selber organisieren

Wenn Sie Ihren Bretagne-Urlaub in Form einer Rundreise selber organisieren möchten, eignen sich als Unterkunftsmöglichkeiten am besten private Gästezimmer, sogenannte Chambres d’hôtes. Diese gibt es sehr häufig in Frankreich und in jeder Couleur, egal ob einfacher Bauernhof oder romantisches Schloss. Der Vorteil bei einer Rundreise ist, dass man hier auch kürzere Aufenthalte buchen kann, ohne gleich eine ganze Woche (wie bei einem Ferienhaus) belegen zu müssen.

Bretagne Privatunterkunft Wenn Sie Tipps zu schönen Privatunterkünften suchen und gleichzeitig die Bretagne abseits des Massentourismus bereisen möchten, dann könnte das „Bretagne-Reiserezept“ von France Naturelle interessant für Sie sein. Dieses beinhaltet alles, was man zum Selbst-Organisieren für eine Bretagne-Rundreise benötigt. Es ist quasi eine Art Do-it-yourself-Kit, mit dem man sich seinen Bretagne-Urlaub individuell zusammenstellen kann. Der Hauptinhalt dieses Reisekits besteht aus einer Empfehlung von 9 Lieblingsunterkünften sowie einem 130-seitigem „fernab-der-Massen-Reiseführer“. Mit Hilfe der darin enthaltenen Geheimtipps erkundet man die Bretagne fernab der üblichen Touristenpfade. Der Fokus liegt dabei auf den Regionen Finistère und Côtes-d´Armor. Alles, was nach Menschenmassen und künstlich für den Tourismus aufgebauten „Attraktionen“ riecht, wird konsequent ignoriert. So entdeckt man Menschen und Landschaften, die man mit herkömmlichen Reiseführern nicht finden würden.

 

Feiertage

1. Januar
Neujahr
März / April
Ostern
1. Mai
Tag der Arbeit
8. Mai
Tag des Sieges
Mai / Juni
Himmelfahrt
Mai / Juni
Pfingsten
14. Juli
Nationalfeiertag
15. August
Mariä Himmelfahrt
1. November
Allerheiligen
11. November
Waffenstillstand von Compiègne
25. Dezember
1. Weihnachtstag
26. Dezember
2. Weihnachtstag

Galerie


Beliebte Reiseziele

BrestBrest
CancaleCancale
CarnacCarnac
ConcarneauConcarneau
DinanDinan
DinardDinard
LorientLorient
Perros-GuirecPerros-Guirec
QuiberonQuiberon
QuimperQuimper
RennesRennes
Saint-BrieucSaint-Brieuc
Saint-MaloSaint-Malo
VannesVannes

Aktuelle Bretagne Nachrichten

  • Regionen und Städte Frankreichs

    Frankreich ist in 22 Regionen gegliedert, von denen jede ihre eigenen kulturellen Besonderheiten, historische Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreiche Landschaften aufweist. In praktisch jeder Region gibt es Urlaubsziele, die Gäste aus aller […]

    weiterlesen →